Endgespeiste Antennen

Endgespeiste  Antennen

Diese Rubrik wird gerade neu editiert - also von alten  html-Seiten  auf modern transferiert. Nach und nach sind dann alle Inhalte wieder verfügbar. 

Nach einige Versuchen mit  Dipol-Drahtantennen  die in nur 2,5 m über Dach aufgehängt sind - mehr geht eben nicht - zeigte sich, das diese nicht gut funktionieren. Außerdem ist die mögliche Spannweite auf etwa 13 m begrenzt was den Betrieb im  40m und  80 m Band grundsätzlich ausschließt.  


In  der wöchentlichen 'Funk-Runde' des VFDB's  auf  80m  war ich auch immer recht leise mit meinem  zwangsweise  abgewinkelten Dipol zu hören. Hier Mitten aus der Stadt.  Der damalige Rundenleiter   Klaus Bötcher  DJ3RW  erzählte von  seinem Artikel über  'Endgespeiste  160 m Band  Antenne'  und  einem  vereinfachten  Rechenweg, der brauchbare Ergebnisse liefert,  sofern  ein / zwei Bedingungen  eingehalten werden  können.  


Als erstes wurde auch  eine Antenne für das  160 m Band  gebaut. 

Wesentlich günstiger verhalten sich vertikale Antennen.

Kurze Vertikal Antennen  für  40  , 80  , 160 m

Spule für 40m

Vertikal   für 40m

Gesamtansicht

Spule für 80m

Spule für 40 / 80m

Vertikal   für 80m

Gesamtansicht

Spule für 160m

Programm zur Berechnung  von Verlängerungsspulen

Edit : 26.09.21

KW-Mobil-Antennen  als Stations-Antennen 

verwendet.